Apropos Knigge schenken - Ein Affront?

Apropos Knigge schenken - Ein Affront?

16.02.2012

Darf ich einen Knigge verschenken? Oder andersherum: Muss ich es als Affront verstehen, wenn ich ein Buch zu Stilfragen erhalte?

 

Dies werde ich oft gefragt, zumal ich selbst solche Bücher verfasst habe. Meine Gegenfrage lautet jeweils (und dies nicht nur, weil ich selbst solche Bücher verfasst habe):

 

Haben Sie schon einmal ein Kochbuch oder einen anderen Ratgeber, zum Beispiel für den Garten, geschenkt bekommen? Und hatten Sie da das Gefühl «Oh, ich kann also nicht kochen» oder «Mein Garten scheint es wohl nötig zu haben»?

 

Oder haben Sie sich über die neuen Ideen gefreut, die Sie dadurch erhalten haben – weil es nämlich ein Thema ist, das Sie interessiert?

 

Wichtig ist beim Schenken die Haltung: Man soll eine Freude machen wollen. Weiss ich also, dass im Haus des zu Beschenkenden Wert auf ein respektvolles Miteinander gelegt wird, ist ein entsprechender Ratgeber ein Kompliment. Und wird – richtig kommuniziert – als solches verstanden.




Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Du bist, was du isst. Ernährung – Selfcare Teil 2

>> mehr
So ein ausgeschlafener Fuchs!

So ein ausgeschlafener Fuchs!

Was heisst ausgeschlafen zu sein? Genügend Schlaf — Selfcare Teil 1

>> mehr