Apropos «Hallo?» - Melden am Telefon

Apropos «Hallo?» - Melden am Telefon

02.07.2009
Ist es in Ordnung, sich am Telefon nur mit einem «Hallo?» zu melden?

In vielen Ländern Ja: Der Anrufende gilt hier als niedriger gestellt, weil man davon ausgeht, dass er ein Anliegen hat und etwas von dem Angerufenen will. Er muss sich deshalb zuerst identifizieren, also mit Namen vorstellen. Weiter geht man davon aus, dass der Anrufende weiss, wer am anderen Ende zu erwarten ist. 

In der Schweiz argumentieren wir da etwas anders. Der Anrufer soll sofort erkennen, dass er am richtigen Ort gelandet und sich nicht etwa verwählt hat. Deshalb melden wir uns mit dem Nachnamen oder – zeitgemässer – komplett mit Vor- und Nachnamen. Ein «Hallo?» wirkt für uns unpersönlich und distanziert.

Abends zu später Stunde jedoch – wenn wirklich nur noch gute Freunde oder dann aber sehr suspekte Leute anrufen – ist das «Hallo?» sicherlich angebracht. Eine weitere Möglichkeit zum Schutz vor Fremden wäre einfach, die Tageszeit als Gruss zu formulieren oder die eigene Telefonnummer zu wiederholen.

Dank neuer Technik sehen wir meistens wer der Anrufende ist, und könnten ihn direkt mit seinem Namen begrüssen. Dies würde ich jedoch nicht tun. Speziell bei Geschäftsanschlüssen kann es ja sein, dass die Bürokollegin den Apparat benutzt.



Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Du bist, was du isst. Ernährung – Selfcare Teil 2

>> mehr
So ein ausgeschlafener Fuchs!

So ein ausgeschlafener Fuchs!

Was heisst ausgeschlafen zu sein? Genügend Schlaf — Selfcare Teil 1

>> mehr