Selbstsicher auftreten 3/4 – die positive Einstellung

Selbstsicher auftreten 3/4 – die positive Einstellung

14.11.2012

Positiv denken – das wird oft belächelt, ist aber schlicht und einfach hilfreich, um selbstsicher durchs Leben zu gehen. Deshalb gibt es in der dritten Folge zum selbstsicheren Auftritt Tipps zu diesem Thema:

  • Jeden Tag eine kleine Mutprobe
    Springen Sie täglich einmal über Ihren Schatten und trainieren Sie so selbstbewusstes Verhalten, zum Beispiel: einen fremden Menschen ansprechen und mit ihm ins Gespräch kommen. In einer Sitzung das Wort ergreifen. Im Zug etwas sagen, wenn ein Mitfahrer stört...
  • Misserfolge wegstecken...
    Misserfolge und negative Erlebnisse hat jeder – die Frage ist, wie man damit umgeht. Langes Grübeln lähmt. Deshalb: Sprechen Sie mit jemandem darüber und haken Sie es danach ab. Oder schreiben Sie Ihre Gedanken und Gefühle auf und werfen den Zettel dann fort: ein symbolischer Akt des Loslassens.
  • ...und sich an Erfolgen freuen
    Überlegen Sie sich jeden Abend vor dem Schlafengehen, was heute gelungen ist. Schreiben Sie es auf. Auch Kleinigkeiten, die eigentlich selbstverständlich sind – aber erfahrungsgemäss eben doch nicht, beispielsweise: Bahn erwischt, pünktlich bei der Arbeit eingetroffen. Die Chefin hat «Danke» gesagt für das Protokoll, und dabei sogar gelächelt.
  • Gut starten, gut aufhören
    Starten und beenden Sie Ihren Arbeitstag mit etwas, was Ihnen Freude macht.


> Selbstsicher auftreten 2/4: die Kleidung

> Selbstsicher auftreten 1/4: die Haltung




Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Du bist, was du isst. Ernährung – Selfcare Teil 2

>> mehr
So ein ausgeschlafener Fuchs!

So ein ausgeschlafener Fuchs!

Was heisst ausgeschlafen zu sein? Genügend Schlaf — Selfcare Teil 1

>> mehr