Selfbranding - do it your way

Selfbranding - do it your way

02.05.2017

Nachahmen erwünscht. Eventuell.


Musik begleitet mich schon das ganze Leben. Ich besuche leidenschaftlich gerne Konzerte oder die Oper, höre Radio und früher habe ich selbst Saxophon gespielt.

Kürzlich wurde ich auf eine erstaunliche Performance aufmerksam gemacht. Tommy Emmanuel, australischer Gitarrist: https://www.youtube.com/watch?v=ENJuNCkPfx0

  

Genau, dachte ich, auch bei den Musikern geht es darum, sich zu positionieren, die Frage zu stellen: Was macht meine Musik aus? Was macht eine Band einzigartig? Und hier spreche ich nicht von den unzähligen Casting-Shows, die irgendwelche «Künstler» herbeizaubern und Wunschlaufbahnen konstruieren.

Video angesehen? Tommy Emmanuel ist ein australischer Gitarrist und wahrscheinlich einer der besten Gitarristen der Welt. Er ist ein Entertainer und spielt mit solch einer Leichtigkeit und Leidenschaft auf der Gitarre, als ob es das Einfachste der Welt wäre.

Er wusste schon als Kind, was er später machen will und hat sich Vorbilder gesucht. Von den unterschiedlichsten Techniken der «Grossen» hat er sich inspirieren lassen, sie neu interpretiert und zu seinem eigenen Sound umgewandelt. Dies erzählt er sehr eindrücklich in seinem TED talk.

 

Schlagen wir die Brücke zum Selfbranding. Für uns heisst das, dass wir nicht alles selbst erfinden müssen. Und auch nicht um jeden Preis anders sein müssen, sondern dass wir einfach uns selber sein sollten. Dazu braucht es wie bei der Musik: Passion, Ehrgeiz und Fleiss. Wenn Leidenschaft im Spiel ist, wird Fleiss zu purer Lust am Machen. Wenn es zur Tortur wird, sollte man sich die Frage stellen, ob man wirklich auf dem richtigen Pfad ist. Wer seine Projekte mit Freude und Engagement umsetzt, der wirkt authentisch und überzeugend.

 

Los geht's: Vorbilder suchen – das Beste herauspicken – den eigenen Stil draus machen! Denn.. es ist Ihre Show!




Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Essen gibt oder frisst Energie – wir können wählen.

Du bist, was du isst. Ernährung – Selfcare Teil 2

>> mehr
So ein ausgeschlafener Fuchs!

So ein ausgeschlafener Fuchs!

Was heisst ausgeschlafen zu sein? Genügend Schlaf — Selfcare Teil 1

>> mehr